Kaffeetrinken mit Freunden

Fühlen Sie sich herzlich eingeladen zu zwei Aktionen am Samstag, den 24. Januar,  beide um 14.00 Uhr.

Es wird zum einen eine Demonstration zum Motto „Angermünde bleibt gewaltfrei, weltoffen und tolerant“ geben. Organisiert wurde diese durch das Bürgerbündnis Angermünde. Interessierte treffen sich um 14.00 Uhr an der Alten Mälzerei und gehen von dort aus durch die Stadt zum Marktplatz. Nach einer kleinen Kundgebung geht es von da aus weiter zur alten Förderschule (Eingang Richtstraße).

Oder Sie kommen direkt um 14.00 Uhr zur alten Förderschule in der Richtstraße, um mit selbst mitgebrachten warmen Getränken und Kuchen unsere Gäste in der Notunterkunft willkommen zu heißen.

Egal wie Sie es halten wollen, auf jeden Fall sollten warme Kleidung, Kerzen und Musikinstrumente an diesem Nachmittag nicht fehlen.

Lassen Sie uns gemeinsam zeigen, dass Angermünde ein guter Ort zum Leben für alle ist.

Bürgerversammlung zur Flüchtlingsnotunterkunft

Die ersten 37 Gäste haben die Notunterkunft in der alten Förderschule von Angermünde bezogen, weitere werden in Kürze folgen. Nun möchte die Stadt Angermünde und das „Bürgerbündnis für eine gewaltfreie, weltoffene und tolerante Stadt Angermünde“ am 20. Januar 2015 um 19:00 Uhr interessierte Angermünder herzlich zu einer Informationsveranstaltung einladen. Wir als Kirchgemeinde stellen dazu gern unsere Marienkirche zur Verfügung. Bitte sagen Sie diesen Termin gerne weiter.

Weitere Informationen finden Sie unter gegenrede.info/news/2015/lesen.php?datei=150114_01.